Geschäfts­stelle Lebens­hilfe – Oranien­burg

Die heutige Geschäftsstelle der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V. in Oranienburg blickt auf eine bewegte Vergangenheit zurück. Das Gebäude wurde bereits in den 1890er Jahren als Hotel errichtet. Später, zu DDR-Zeiten, erfuhr es keine wesentlichen Instandsetzungen. Im Gegenteil: Nach einem Brandschaden stand es lange leer, das Bauwerk zerfiel zusehends. 
Durch eine Grundinstandsetzung und einen Umbau sollten in dem Gebäude sechs barrierearme und barrierefreie Wohnungen sowie Büros für die Geschäftsstelle der Lebenshilfe entstehen – eine Kombination von Wohn-, Büro und Veranstaltungsnutzung. Das Grundstück liegt innerhalb eines innerstädtischen Sanierungsgebietes mit Erhaltungssatzung. Ab Oktober 2014 haben S2 sausel + schmidt – architekten und ingenieure den Bauherren in allen Phasen der Genehmigung bis hin zur Bauausführung begleitet.
Wir planten eine moderne mehrgeschossige Pfosten-Riegel-Fassade. Im Zuge der Baumaßnahmen stellten unsere Experten fest, dass das Haus kein Fundament besaß, sondern die Mauern einfach in den Sand gesetzt worden waren. Wir mussten das gesamte Gebäude neu gründen. Darüber hinaus wurden der Dachstuhl und sämtliche Geschossdecken erneuert. Neue Einbauten wie etwa den Aufzug gestalteten wir in modernen Materialien wie Stahl und Glas.
Im Spätsommer 2017 konnten wir den Umbau der Geschäftsstelle der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V. offiziell an die Nutzenden übergeben.
Das Projekt steht für den anspruchsvollen, modernen Umgang mit historischer Bausubstanz von stadtraumprägendem Ausmaß unter Berücksichtigung einer barrierefreien und behindertengerechten Nutzung.

Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V.

Barrierefreier- / Behindertengerechter Ausbau eines in den 1890er Jahren gebauten Hotels
DOMUSimages
2014
2017